Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates

Hier eine Auwahl an Schränken/Schränkchen im Shabby-Design
für Vintage- und Landhausstil aus Findholz, Altholz

 

 

„Billbo Beutlyn“- Oval-Schrank

Natürlich weiß ich wie der Gute aus „Herder-Ringe“ richtig geschrieben wird, aber das sind ja alles geschützte Namen. Egal, hier ein Schrank der entstand, inspiriert durch häufiges ansehen der berühmten Trilogie, wo kleine menschenähnliche Wesen in der Erde leben und alles sehr rund gebaut ist.

Als Ausgangs-Objekt diente eine Weinmost-Auffangwanne, ähnlich einer Waschbütt, aus Großmutters Zeiten. Dies Wanne bekam ich von einem befreundeten Winzer, der in Rente ist. Mir war gleich klar, das ich damit ein Projekt umsetzen konnte, etwas recht rundes zu bauen. Ich reinigte daher diese Wanne, richtete die Spannrahmen neu aus, schliff sie und behandelte sie mit Wachs.

Dann fertigte ich aus alten Fassdauben (vom selben Winzer) die Beine & Stützen und konnte nun die Wanne aufrecht stellen. Dann suchte ich im Lager nach Material für die Front. Zu Tage kamen die verwendeten Seitenteile ursprünglich aus einer Edelstein-Transportkiste (brasilianische Zeder), die unteren Türen aus Eichenbrettstücken die noch rumstanden, die oberen Türflügel aus Kinderschrank-Resten vom Bau eines anderen Schranks. Diese Türflügel wurden angepasst an die Wölbung, dann Löcher gesägt, anschließend Fensterkreuze aus Meranti-Palettenresten eingearbeitet. Von hinten wurden alte Scheiben aus einer Kirche eingesetzt und eine Halterung dafür gebaut. Die unteren Türen sind auch wieder an den Konturen der Wanne angepasst. Da fehlte aber noch ein Stück Holz. Also habe ich einen Streifen helle Eiche gefunden und diesen, wie die Türflügel, mit Scharnieren  versehen. Dadurch entstand eine witzige, zweiflüglige, linke Türseite, die mit einem zusätzlichen Riegel gesperrt wird. Das linke Eichenbrett war gerissen, also habe ich einen „Doppel-Schwalbenschwanz“ aus Douglasie eingesetzt, um den Riss zu sperren. Die 4 Knäufe aus Porzellan sind neben den Scharnieren & Schrauben die einzigen Neuteile an diesem Oval-Schrank. Aufgeteilt in drei Flächen mit 2 Regalbrettern, bietet dieser Schrank einiges an Stauraum. Wie einige meiner anderen Möbel, sollte dieses Teil die Aufmerksamkeit des einen oder anderen Besuchers auf sich ziehen, denke ich.

Die Maße sind wie folgt:

120cm hoch

38cm tief (außen)

85cm breit (vorne gemessen)

 

ebay-450ebay-451ebay-452ebay-453ebay-456ebay-457ebay-458ebay-462ebay-464ebay-469

„Crazy Pyramid“

Wieder so ein Objekt, das aus einer Skizze entstand. Ich hatte da mal so eine Idee eine Stumpf-Pyramide aus Holz zu bauen, als Schränkchen. Bei der ersten Zeichnung war das Möbelstück noch relativ symmetrisch. Aber bei einer der folgenden Entwürfe verschoben sich alle Ebenen, nichts blieb mehr gerade, außer der Boden & Zwischenboden, aber nur aus praktischen Gründen damit auch alles aufrecht bleibt, wenn da was rein gestellt wird.

An Hölzern wurde hier wieder alles mögliche verwendet, Hauptsache, es sieht interessant aus. So wurden für die „Beine“ dicke, abgelagerte Äste von Eberesche, Zwetschge, Wildkirsche & Scheinzypresse verwendet. Die Rundungen wurden grob mit einer Spezial-Flexfrässcheibe geglättet, danach noch Nuten mit einer anderen speziellen Frässcheibe in die Beine eingearbeitet, anschließend alles fein geschliffen. Dazwischen montierte ich dann diverse Brettchen ( stammen von Paletten, Fensterrahmen, Sägereste einer Treppenbau-Firma, etc.) aus Buche, Mahagoni, Eiche, Robinie, Fichte, etc. wobei dafür aus den Ästen innen eine Nute ausgeschnitten wurde, um die Bretter zu verschrauben. Spaßig wurde es, weil die Brettchen nicht parallel sondern teilweise drastisch konisch zugesägt wurden. Dadurch einstanden auch unterschiedliche Höhen zwischen den Bein-Pfosten, was zwar schön aussieht, aber beim zusammenfügen der Teile kamen da echte Herausforderungen auf mich zu, das passend zu kriegen. Aber noch einen d´rauf setzte dann der obere Sockel! Da mussten die unterschiedlichen Höhen zu einer Ebene angeglichen werden, was bedeutete ringsherum unterschiedlich dicke Hölzer zu einer Fläche zu modellieren.


Das Ganze wurde abgerundet durch den Pyramidenförmigen „Deckel, der aus einem Stück Douglasie gefertigt wurde. Damit war aber noch nicht genug! Die Front war auch in sich gebogen & verdreht, somit musste die massive Eichentür (ähnlich wie bei der oberen Abdeckung) aus einem dicken Stück solange bearbeitet werden, bis sie sich der äußeren völlig asynchron verlaufenden Front anpasste. Zum Schluss dann wieder alles mit Leinöl behandelt. Nach dem Trocknen alles noch zusätzlich mit einer Wachsschicht versehen.


Der Aufwand hat sich zwar gelohnt, sieht alles sehr schön aus, aber ich bin erst mal (vorläufig) kuriert mir immer die schwersten Sachen als erstes raus zu picken!! Die nächste Pyramide wird etwas weniger aufwendig werden ......      .....erst mal..........


Maße lassen sich bei so einem Unikum natürlich nur ungefähr angeben.

Außenmaße an den Füßen: ca.70x65 cm
Innenmaße zwischen den Füßen: ca.50x45 cm
Obere Abdeckplatte: ca. 32x32 cm
Höhe:  hinten, an der höchsten Stelle: ca. 70 cm
vorne, an der niedrigsten Stelle: ca. 57 cm

 

ebay-450ebay-451ebay-452ebay-453ebay-454

„Wastewood – Box 2“ Schrank

Dieses Schränkchen ist im Winter 2012/13 entstanden, als eines der ersten Teile aus Findholz. Hier sind viele schöne Sachen zusammengekommen. Teile von Meranti-Einwegpalleten, Weinkiste, Maschinen.-Transportkiste, alte Schublade, Indische Teekiste uvm. Da ist auch wieder viel Arbeit eingeflossen. Einige kleine Details machen dieses Möbelstück besonders. So wie z.B. die kleine Tür an der Seite (die ist dafür gemacht, das ich eventuell versehentlich eingesperrte Elfen Nachts raus lassen kann, ohne den ganzen Rest zu stören...)

 

 

100_7257100_7258beistell1abeistell1b

 

 

Von Vorne ist neben der Schublade eine kleine Tür eingefügt, als Geheimfach (Vorsicht!! Da schlüpfen auch gerne Elfen rein, aber die kann man ja dann unten einfach wieder raus lassen)

 

 

Oben drauf sind wieder einige Holzstreifen mit Messingschrauben verschraubt, die etwas an Schiffsplanken erinnern.

 

 

Dieses Schränkchen ist, wie alles was ich baue, ein Unikat und sticht auch wieder als etwas Auffälliges aus der Masse.

Hier nochmal die unterschiedlichen Hölzer zu erkennen, alles sauber angeschliffen ohne die Patina

zu zerstören und dann gewachst.

Die Gesamtmaße des Schrankes sind: 54 x 42cm mit einer Höhe von 99cm

 

 

„Wastewoodbox no.1“ Schränkchen

 

Dieses Teil ist um ein altes Eichenfenster herum gebaut. Die fehlende Scheibe wurde durch diverse alte Holzstreifen ersetzt. Der Rahmen, der sogar noch den schönen alten Verschluss hat, wurde gebürstet & leicht angeschliffen, danach, wie der Rest auch, gewachst.

Die Größe ist wie folgt: 34 x 31cm, Höhe 103cm

Es sind 4 Böden aus Fichte eingesetzt, die aus einem alten Regal gesägt wurden. Fast alles verwendete Holz ist sehr alt, und das sieht man dem Teil auch an. Bisher hat dieses Möbelstück besonders Frauen immer wieder zu Entzückungs-Ausrufen animiert, werde daher versuchen weitere Sachen so zu bauen. Dabei wird es aber sehr schwierig wieder an so ein schönes, schmales Fenster zu kommen ...

 

 

a100_7252b100_7251beistell2abeistell2b

 


Alle Möbel werden im europäischen Ausland gefertigt.