Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates

Zur Web-Seite der Künstler bitte auf die Bilder klicken!

MARKE: EIGENBAU TOTAL...


Dr. Lothar Jahn im Interview mit dem Instrumenten-Erfinder"Cassandra Elk"


GEYERLEIER UND ELCHLYRA
Cassandra-Elk baut ungewöhnliche Instrumente.
(zum Interview ...)

Mein Kommentar aus Erfahrung:

Ich nutze die Geyerleier und die Birnendommel vor allem bei der Realisierung von mittelalterlicher Musik. Die Birnendommel stimme ich AEag, wobei ich die Bass-Saite als schnarrenden Bordun als Stahlsaite belassen habe, für die oberen Saiten habe ich Nylonsaiten
genommen, der Klang gleicht jetzt ein wenig einer leisen gotischen Harfe, so setze ich sie auch ein: als dezentes Hintergrundinstrument, das lieblich und ein wenig fremdartig klingt.
Ganz anders der "Geyer": Sie klingt wie eine laute Cister, sehr durchsetzungsfähig mit ihren doppelchörigen 8 Saiten, Stimmung AEae. Sehr gut an beiden Instrumenten gefällt mir die Bund-Reinheit, wenn hier was falsch klingt, ist man selber Schuld.
Die Geyerleier würde ich live noch öfter einsetzen, wenn ich die Stimmung spontan nachregeln könnte, da man hier den Stimmschlüssel braucht, muss man leider immer eine Gedenkminute an den Heiligen St. Intonatius einlegen...

Sonst aber Super-Instrumente, die Spaß machen und schon einiges
Erstaunen hervorgerufen haben.

Schönen Gruß, Dr. Lothar Jahn

(Musiktheater Dingo, künstl. Leiter des Minnesänger-Wettstreits)

Mon, 29 Jan 2007